Schlagwort-Archive: oss

Dovecot master user erstellen

Manchmal ist es nötig, als Admin auf die Postfächer der User zuzugreifen. Dovecot bietet dazu die Möglichkeit, einen Master-User anzulegen. Man kann sich dann in jedes Postfach über einen Nutzernamen wie postfach@example.com*masteruser einloggen.

Dazu muss man nur eine neue Nutzerdatenbank anlegen. Das geht in allen möglichen Formaten (auch eine SQL-Datenbank kann als Quelle genutzt werden), am einfachsten ist es aber eine einfache Datei zu nehmen. In dieser steht dann in jeder Zeile ein Eintrag wie masteruser:passwordhash. Den Hash für das Passwort kann man mit Bordmitteln generieren:

doveadm pw -s SSHA512

Das Ergebnis kann man dann – zum Beispiel – unter /etc/dovecot/private/masterusers ablegen. Es ist nur wichtig dass der Nutzer unter dem Dovecot läuft auch Zugriff auf die Datei hat (und sonst natürlich niemand).

Nun muss noch in der Konfiguration auf die neue Nutzerdatenbank hingewiesen werden. Dazu legt man eine neue Konfigurationsdatei unter /etc/dovecot/conf.d/10-master.conf an mit folgendem Inhalt:

# Master user settings

auth_master_user_separator = *

passdb {
    driver = passwd-file
    args = /etc/dovecot/private/masterusers
    master = yes
}

Nun noch den Server neu starten und der neue Master-User ist aktiv.

Gogs beerdigen

Es ist mal wieder so weit. Der Gogs-Entwickler Jiahua Chen (aka Unknwon) ist untergetaucht. Issues und Pull-Requests bleiben unbeantwortet. Schon seit über einem Jahr scheint es so, als wäre Gogs nur noch im Wartungsmodus. Dabei hatte ich mir durch den Fork Gitea auch im ursprünglichen Projekt durchaus neue Dynamik erhofft.

Am Ende sorgt das kindische Verhalten von Unknwon (keine Community zulassen, außer ihm keine anderen mit Commit-Rechten) dafür, dass Gogs in der Bedeutlungslosigkeit versinkt. Ist natürlich sein gutes Recht, aber auch ein bisschen Schade. Ich habe Gogs trotz meines Wechsels zu Gitea weiterhin im Auge behalten. Das gebe ich jetzt auf.

Wie man an den Commits und Pull-Requests bei Gitea sehen kann, ist inwischen wohl auch die chinesische Gogs-Communty zu Gitea gewechselt. Etwas bedenklich finde ich, dass das Go-Framework auf dem Gitea aufbaut, ebenfalls unter der Regentschaft von Unknwon steht. Will Gitea weiter wachsen ist auch da ein Fork oder gar der Umstieg auf ein populäreres Framework nötig. Immerhin sind die anderen Komponenten (wie z.B. das ORM XORM) sehr lebendig und z.T. arbeiten deren Entwickler auch an Gitea mit.

Bin auf jeden Fall gespannt, was 2018 für Gitea bringt.